Deutsche Neurodermitis Stiftung – Startseite

Die Deutsche Neurodermitis Stiftung ist tätig im Bereich Neurodermitis und damit zusammenhängender Erkrankungen. Sie soll insbesondere die Wirksamkeit von komplementärmedizinischen Heilmethoden erforschen, zur Anwendung bringen und publik machen. Außerdem Maßnahmen unterstützen oder durchführen, die erkrankten Menschen Linderung, Genesung und Gesundheit ermöglichen. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung.

Die Stiftung wurde von Paul Scheuschner als Stifter gegründet und ist gemäß Bescheid des Finanzamtes für Körperschaften in Berlin vom 05.05.2017 als mildtätig und gemeinnützig anerkannt.

Paul Scheuschner ist selbst Neurodermitis-Patient hat sich bereits zuvor karitativ mit www.neurodermitisheilen.de für Betroffene engagiert und sich dann entschieden, sein Engagement mit einer eingetragenen Stiftung auszuweiten.

Satzung der Deutsche Neurodermitis Stiftung zum Download

(english) Content of this site in english language

Wer kann gefördert werden?

-förderfähig sind gemeinnützige Projekte und Einrichtungen, im deutschen Inland oder im deutschsprachigen Ausland (Schweiz, Österreich)

-außerdem Einzelpersonen, die infolge Ihres körperlichen Zustandes persönlich wirtschaftlich hilfebedürftig sind

Was kann gefördert werden?

-Personal-, Sach-, Ausstattungs-, Verwaltungs- und Investitionskosten sowie private Behandlungskosten von Heilpraktikern und anderen Gesundheitsberufen.

-auch Mittel für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Beratung inkl. Verbraucherberatung, Planungs-, Entwicklungs- und Forschungskosten sowie Aufwendungen für Aus- und Fortbildung sind förderfähig

Lesen Sie hier die vollständigen Förderrichtlinien der Stiftung.

Partner: